Schlagwort-Archive: nacht

Warten

Ich warte auf die Nacht –

wenn die Dunkelheit
das letze, müde Licht
des Tages verschlungen hat,
stößt mich die Nacht
in die Arme meiner Träume

ich stürze in einen Abgrund
voll Licht und Glanz
und du fängst mich auf

in meinen Träumen
sehe ich dich
jede Nacht,
als wärst du real

morgens, wenn mich
die Sonne küsst
warte ich –

auf dich,
auf dein reales Ich
aus Fleisch und Blut

wann überlistest du die Zeit …?

 

©Lyrikinsel


 

Kommentare deaktiviert für Warten

Eingeordnet unter das leben

Tagträumerei

Dunkel sind die Stunden
geworden
die Zeit der Tagträumerei
ist vorbei

die Träume der Nacht
sind lebendiger, größer,
voller Sehnsucht

die Sterne blicken hinab
und deine Worte wiegen
mich in den Schlaf …

 

©Lyrikinsel


 

Kommentare deaktiviert für Tagträumerei

Eingeordnet unter das leben

Verzeihen oder bereuen

Der Tag erzählt
über sich
wenn man nachts
die Augen schließt

damit man Worte,
die um einen schwirren,
verzeihen oder
bereuen kann

ehe man die Worte
dem Vergessen der Nacht
überlässt –

verzeihen oder bereuen,
damit der Morgen
ohne Reue, ohne Schuld
beginnen kann.

 

©Lyrikinsel


 

Kommentare deaktiviert für Verzeihen oder bereuen

Eingeordnet unter das leben